über ttdd.de
FAQ
Katalog
Schlägermontagen
Eine Bestellung bei ttdd.de aufgeben
Widerrufsrecht
Impressum
Datenschutz
Zahlung & Versand

 
Tabelle  Sword Hölzer
zurück zur Herstellerauswahl
Typ
Tempo
Kontrolle
Gewicht ca.
Preis
Beschreibung
Sword 309




6
9.5
92 g.
35,90 €
inkl. MwSt

Das Sword 309 ist ein Defensivholz, das sich deutlich von anderen von uns angebotenen Hölzern unterscheidet. Es besteht aus 9 teilweise sehr dünnen Furnieren, hauptsächlich aus Ayous. Üblich sind bei Defensivhölzern sonst maximal 5 Furniere. Dies bewirkt, dass das Holz, trotz eines niedrigen Tempos, eines nicht zu harten Ballanschlages, und der etwas größeren Schlagfläche (ca. 160 x 155 mm), noch relativ steif ist. Dadurch vermittelt es eine sehr gute Kontrolle, auch unsauber getroffene Bälle können noch sicher gespielt werden. Die Möglichkeiten im passiven Spiel sind genauso gut wie bei anderen Hölzern, aber eigene Offensivschläge gelingen deutlich besser. Mit ca. 92 g Gewicht ist das Holz nicht ganz leicht. Spielerisch eignet sich dieses Holz zwar sehr gut zur Kombination mit 2 noppen-innen Belägen, für die meisten Spieler dürfte eine solche Kombination aber zu schwer sein. Es ist also vor allem ein Holz für Spieler, die mit langen Noppen spielen.
Obwohl es kein Kombiholz ist, dämpft es im passiven Spiel angenehm ab. Zudem können mit diesem Holz die Bälle flacher und mit mehr Rotation gespielt werden als mit anderen Defensivhölzern.
Dieses Holz ist etwas langsamer als das SpinLord Defender, aber schneller als das Lion Shield, und spielerisch auf jeden Fall eine Klasse für sich. Die Verarbeitung ist jedoch trotz des höheren Preises schwächer als bei den Hölzern von Lion und SpinLord.

Zur Zeit ausverkauft. Mit geradem Griff wieder ab ca. dem 25.09. wieder lieferbar. (Hersteller hat zur Zeit Produktionsprobleme).
Sword Final Strike




10
7.5
84 g.
39,90 €
inkl. MwSt
Extrem schnelles Offensivholz mit einer Gesamtdicke von ca. 11,5 mm, dabei ist das Kernfurnier aus weich selektiertem Balsa ca. 9,7 mm dick. Die Größe der Schlagfläche beträgt ca. 159 x 153 mm.
Die markante Eigenschaft des Final Strike ist der Gegensatz zwischen den harten Außen- und Zwischenfurnieren und dem weichen Kernfurnier. Dadurch ist das Holz zwar einerseits sehr schnell und hart im Anschlag, andererseits dämpft es im passiven Spiel stark ab und nimmt viel Tempo aus dem Spiel.
Insgesamt besteht das Holz aus 5 Furnieren ohne Kunstfasereinlagen, die Außenfurniere sind aus Walnuss.
Dieses Holz ist – zumindest derzeit – das schnellste in unserem Sortiment, das Tempo ist vergleichbar mit dem des nicht mehr angebotenem Yinhe T-10. Im direkten Vergleich zu diesem Holz ist das Sword Final Strike jedoch steifer ausgelegt, es ist jedoch nicht völlig steif.
Dieses Holz ist logischerweise ausschließlich für ein aggressives Offensivspiel geeignet und ist vor allem für leistungsstärkere Spieler gedacht. Es kann zudem auch sehr effektiv mit noppen-außen Belägen kombiniert werden, in der Kombination mit noppen-innen Belägen sollten Sie weichere Beläge bevorzugen.
Das Sword Final Strike wurde von Sword zusammen mit uns entwickelt, und daher ist es natürlich ein Holz, dass wir empfehlen können.
Die Gewichtsverteilung ist kopflastig.
Zur Zeit fallen die Hölzer mit ca. 84 g etwas schwerer aus als in früheren Chargen; auch sind die Griffe etwas kräftiger ausfallend. Jedoch führt das höhere Gewicht wie bei Balsahölzern oft üblich auch zu noch besseren Spieleigenschaften.


Zur Zeit ausverkauft. Mit konkavem Griff wieder ab ca. dem 25.09. wieder lieferbar. (Hersteller hat zur Zeit Produktionsprobleme).
Hintergrundwissen:
Sword Hölzer werden von Sword in China selbst hergestellt. Im Gegensatz zu den Hölzern von SpinLord und Lion werden fast alle Produktionsschritte noch in Handarbeit ausgeführt. Daraus resultiert dann natürlich auch ein höherer Preis, zumal Sword sehr darauf achtet nur bestmögliche Rohmaterialien zu verwenden. Dies betrifft neben den Holzfurnieren vor allem auch den Leim, mit dem diese verleimt werden.

Bezüglich der Verarbeitungsqualität können die Hölzer von Sword ganz klar nicht mit den Hölzern von Lion und SpinLord mithalten, dennoch ist diese immer noch gut.
Spielerisch sind die Hölzer von Sword Weltklasse und mindestens genauso gut wie die teuersten Hölzer aus Deutschland und Japan.
Besonders positiv ist es, dass Sword die Hölzer auch wirklich selbst entwickelt hat, während andere Marken aus China nur kopieren. Außerdem hat Sword den Mut, auch ungewöhnliche Ideen umzusetzen.
Das Resultat sind Hölzer, die sich angenehm von denen anderer Marken unterscheiden.
Der von uns gesponsorte TT-Profi Nikolay Telnoy hat sich nach einem Test von allen von uns angebotenen Defensivhölzern dann auch für das Sword 309 entschieden.

Alle angebotenen Artikel sind sofort lieferbar falls nicht ausdrücklich anders vermerkt.
Alle Preise gelten zuzüglich Versandkosten.
Diese betragen innerhalb von Deutschland ab sofort nur noch 3,00 €.


Eine Schlagflächenversiegelung ist für alle Hölzer gegen EUR 2,00 Aufpreis erhältlich.
( falls erwünscht, bitte bei Bestellung angeben)